Leitmale

//Leitmale

Leitmale

Eine Leitmale ist ein Verkehrszeichen, das zur Kennzeichnung von dauerhaften Hindernissen oder sonstigen gefährlichen Stellen dient. Es besteht aus einer rot-weiß schraffierten Fläche, die retroreflektierende Eigenschaften besitzt und damit auch bei Dunkelheit gut sichtbar ist.

An allen Bauwerken, Bauteilen, Gerüsten und Lichtraumprofilrahmen mit einer lichten Durchfahrtshöhe von auch nur vorübergehend weniger als 4,50 m sind Leitmale anzubringen. Die Leitmale sind jeweils mit dem VZ 265 oder VZ 265 mit dem jeweiligen Maß anzubringen. Dazu muss noch eine Toleranz von ca. 20 – 30 cm einkalkuliert werden. In manchen Fällen ist davor noch eine Höhenkontrolle, ebenfalls mit einem Leitmal, angebracht. Im Bereich der Arbeitsstellensicherung werden Gerüste, die in den Verkehrsraum hineinragen, mit Leitmalen kenntlich gemacht. Zusätzlich können dabei Warnleuchten mit gelbem Blinklicht angebracht werden.

In der nächste Woche werde ich euch die baulichen Leitelemente vorstellen. Wer darüberhinaus noch Fragen hat, kann sich gerne bei uns melden oder eins von unseren RSA-Seminaren.

2019-05-20T16:51:57+00:00